Kreisjahrgangsmeisterschaften in Wietze

|   News auf Startseite

Erstmals nach zwei Jahren durften am letzten Märzwochenende die Schwimmer und Schwimmerinnen wieder zu ihren Kreisjahrgangsmeisterschaften ins Wasser. Zu der Veranstaltung am 26. und 27. März 2022 im Dr. Erich-Bunke-Bad in Wietze gaben drei Vereine 407 Meldungen ab. Krankheitsbedingt fielen zu diesen Titelkämpfen zahlreiche Athleten aus, so dass nach etlichen Abmeldungen noch kurzfristig ein neues Meldeergebnis erstellt wurde.

Um die Corona Beschränkungen im Hallenbad zu erfüllen, wurden die Meisterschaften in zwei Abschnitte aufgeteilt. Zunächst waren die Jüngsten der Jahrgänge 2010 bis 2014 an der Reihe. Anschließend durften dann die älteren Jahrgänge ins Wasser.

Neben den Siegern in den einzelnen Wettkämpfen gab es Medaillen für die besten Teilnehmer eines jeden Jahrgangs. Hierzu wurden bei den jüngsten Jahrgängen bis zu vier Ergebnisse nach der Punktetabelle addiert. Ab Jahrgang 2012 und älter mussten die Aktiven mindestens die 200 m Lagen schwimmen um in die Wertung zu kommen. Hinzu kamen bis zu drei Strecken über 100 bzw. 200 m.

Der TSV Wietze war in eigener Halle mit 19 Aktiven und insgesamt 134 Starts vertreten. Die Ergebnisse mit reihenweise neuen Bestleistungen zeigten, dass in der wettkampflosen Zeit trotzdem gut gearbeitet wurden. Viele Schwimmer der jüngeren Jahrgänge sammelten erste Wettkampferfahrungen und freuten sich mit ihren Trainern über gesteigerte Bestzeiten und erreichte Qualifikationen für die Bezirksmeisterschaften, die im Juni im Freibad auf der 50 Meter-Bahn ausgetragen werden.

Starker Nachwuchs holte viele Titel

Jüngste TSV-Schwimmerin war Lia Gerberding (Jg. 2014), die bei vier Starts viermal als Jahrgangsbeste ins Ziel kam. Zudem sicherte sie sich die Goldmedaille in der Vierkampfwertung. Rieke Nemitz und Saya Sterz vertreten die TSV-Farben im Jahrgang 2013. Auch sie konnten mehrere erste Plätze für sich verbuchen. Zudem wurde auch Saya Erste im Vierkampf. Im Jahrgang 2012 gingen Julia Friedrich, Ben Gerecke und Tom Schwaab an den Start. Alle drei zwar ohne Titel. Mit den gezeigten Leistungen dürfen aber sowohl sie als auch ihre Trainerin Vanessa Armbrust zufrieden sein.

Mit starken Leistungen warteten im Jahrgang 2011 die Wettkampferfahrenen Madita Koppelmann und Julian Crull auf, die jeweils achtmal ins Wasser sprangen und dabei vier (Julian) bzw. zwei Titel (Madita) erringen konnten. Zudem gewann Julian Gold im Vierkampf und Madita sicherte sich Bronze.

Gleich fünf TSV-Aktive, die teilweise ihren ersten Wettkampf überhaupt bestritten, gingen im Jahrgang 2010 ins Wasser. Bei den weiblichen Teilnehmerinnen konnte sich Tessa Schubert zweimal in die Siegerliste eintragen, während Greta Möller einmal Erste wurde. Zudem kam Tessa im Vierkampf auf Platz drei. Mit gleich sechs Siegen war Till Gerhard stärkster männlicher Teilnehmer des Jahrgangs. Damit endschied er auch den Vierkampf deutlich für sich. Einen Titel sowie zahlreiche zweite und dritte Plätze konnte Erik Nemitz erringen. Damit sorgte er mit Platz zwei für einen TSV Doppelsieg im Vierkampf. Anton Kappich hatte bei seinem ersten offiziellen Wettkampf immerhin sechs Starts zu absolvieren und kam im Mittelfeld des Jahrgangs ins Ziel. Über die Leistungen zeigte sich auch Trainerin Birgit Lissner erfreut.

Zahlreichen Pflichtzeiten für Bezirk und Land

Mit drei weiblichen und drei männlichen Teilnehmern war der TSV bei den älteren Jahrgängen vertreten. Alle zeigten, dass sie von ihrer Trainerin Susanne Schelm gut auf diese Titelkämpfe vorbereitet wurden. Celia Sterz und Imke Zabel (beide Jh. 2009) konnten sich jeweils zwei Jahrgangstitel sowie zahlreiche zweiten und dritte Plätze sichern. Zudem belegte Celia Platz drei im Vierkampf, während Imke Dritte wurde. Die ein Jahr ältere Suvi Lang hatte immerhin neun Starts zu absolvieren und gewann dabei sechs Titel. Im Vierkampf belegte sie zudem Platz drei. Ohne Gegner sicherten sich Marius Tews (Jg. 2008), Maurice Gerecke (Jg. 2005) und Nico Wahl (Junioren) alle Titel ihrer Altersklassen sowie auch die Vierkampfwertungen. Wichtiger als die Titel war, dass durchweg Bestzeiten geschwommen wurden, die zum Teil für die Teilnahme an Bezirks- bzw. Landesmeisterschaften berechtigen. So zeigte sich am Ende der Veranstaltung auch Schwimmwartin Katja Wahl mit den Leistungen aller Aktiven mehr als zufrieden. In der Coronazeit habe man trotz allen Widrigkeiten gut trainiert, was sich an den am Wochenende erzielten Zeiten ablesen lässt.

Protokll der Veranstaltung
(bitte klicken)

 

 

 

 

 

 

Zurück
Der TSV-Nachwuchs mit Betreuern
Die Leistungsgruppe mit Trainerin Susanne Schelm
Gespannt verfolgen Aktive und Eltern die Siegerehrung
Siegerhertung Jg. 2014; Mitte Lia Gerberding
Siegerehrung Jg. 2013; Mitte Saya Sterz
Siegerehrung Jg. 2011; Rechts Madita Koppelmann
Siegerehrung Jg. 2011; Mitte Julian Crull
Siegerehrung Jg. 2010; rechts Tessa Schubert
Siegerehrung Jg. 2010; v.l. Erik Nemitz u. Till Gerhard
Siegerehrung Jg. 2009; rechts Celia Sterz
Siegerehrung Jg. 2008; rechts Suvi Lang
Pokalsieger offen; v.l. Alexej Sucker, Nico Wahl u. Maurice Gerecke