Großer Bahnhof bei der Ehrung der Sportlerinnen und Sportler

|   Der Verein

Großer Bahnhof in der festlich geschmückten Wietzer Sporthalle. Der heimische TSV und die Gemeinde ehrten dort erstmals gemeinsam ihre erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler.

Viele Menschen aus der Ortschaft wollten sich dieses feierliche Ereignis nicht entgehen lassen. Joachim Sauter, Vorsitzender des Sportvereins, und Bürgermeister Wolfgang Klußmann übernahmen die Begrüßung der Gäste. „Wir haben hier einen aktiven und erfolgreichen Verein. Das zeigt auch, dass es viele aktive Eltern und Betreuer gibt. Mein Dank geht daher auch an die vielen Menschen hinter den Kulissen“, sagte Wolfgang Klußmann. Gemeinsam mit Joachim Sauter nahm er anschließend die Ehrungen vor. Und davon gab es reichlich, denn unter der grün-weißen Vereinsflagge finden sich zahlreiche Kreis- und Bezirksmeister, Pokal- und Staffelsieger - aus den unterschiedlichsten Disziplinen und Altersklassen. Sie alle wurden aufs Podest gerufen und freuten sich über Urkunden und Medaillen.

Besonderen Applaus gab es für Ruth Heinrichs, Manfred Gritzan und Jürgen Ahrens, die Betreuer der gemeinsamen Ambulanten Herzsportguppe des TSV Wietze und des MTV Fichte Winsen. 1984 gegründet, ist es bis heute in Niedersachsen einmalig, dass sich eine solche Gemeinschaft in der Trägerschaft zweier Vereine befindet. „Doch ohne ehrenamtliches Engagement von Mitgliedern aus der Gruppe wäre diese Erfolgsgeschichte nicht denkbar“, freute sich Joachim Sauter.

Nach Abschluss der Ehrungen war Frank Röhling an der Reihe. Als Sportabzeichenbeauftragter des TSV hatte er alle Hände voll zu tun. Denn es galt 120 dieser begehrten Abzeichen an Aktive aller Altersstufen zu überreichen. Eine sehr achtbare Zahl. „Das ist immerhin ein Zehntel unserer Mitglieder“, so Joachim Sauter nicht ohne Stolz.

Zurück